Goalball-Trainer (m/w/d) gesucht

Die SSG Blista Marburg e. V. ist einer der erfolgreichsten Sportvereine für Menschen mit Seheinschränkung. Die Goalball-Abteilung des Vereins ist Deutschlands Top-Adresse: Elf Meistertitel, drei Pokalsiege und vier U19-Meisterschaften sowie ein Hessenpokal zählen zu den Erfolgen der SSG. Das Team von der Lahn ist Rekordmeister und -pokalsieger.

 

Gesucht wird ein Goalball-Trainer (m/w/d) auf Honorarbasis.

 

Wir suchen ab sofort einen Goalball-Trainer (m/w/d zur Förderung unserer Bundesliga-Mannschaft und des Nachwuchsteams.

 

Sie treffen im Trainingsalltag auf Anfänger in der Sportart aber auch auf erfahrene Nationalspieler*innen, die bereits an EM, WM oder Paralympics teilgenommen haben. Von frisch gebackenen Europameistern und Bronzemedaillengewinnerinnen bei der diesjährigen Heim-EM, bis zum Neuling macht diese bunte Mischung die alltägliche Arbeit sehr interessant und abwechslungsreich. Zudem begleiten Sie unsere Athleten auf ihren Weg zu den Paralympics 2020 in Tokyo.

 

Ihre Aufgaben…

  • Trainingsgestaltung und Durchführung
  • Betreuung der Bundesligateams und U19-Mannschaft
  • Nach Bedarf: Förderung der Nachwuchsgewinnung

 

Was wir erwarten…

  •  Erfahrung im Mannschaftssport
  • Kreativität und gute Kommunikation
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Wochenendarbeit
  • Ggf. Trainerlizenz oder Sportstudium (kein Muss)

 

Was wir bieten… 

  • Vergütung im Rahmen der Übungsleiterfreipauschale
  • Motiviertes, erfahrenes Team
  • Möglichkeit zur Fortbildung
  • Kostenübernahme bei Turnieren
  • Ausstattung mit der Vereinsbekleidung

 

Bewerbungen und Fragen richten Sie bitte an

Annkathrin Denker

stellvertretende Vorstandsvorsitzende

vorstand@ssg-marburg.de

SSG Blista Marburg e. V. – Am Schlag 8 – 35037 Marburg

 

 

Was ist Goalball?

Goalball wurde nach dem zweiten Weltkrieg für die Kriegsveteranen als sportliche Betätigung entwickelt. Heute ist es die beliebteste Mannschaftssportart für Menschen mit Seheinschränkung weltweit. Seit 1976 gehört Goalball zum Programm der Paralympics. Auf einem Spielfeld 9×18 Meter stehen sich zwei Teams mit je drei Spielern Gegenüber, die einen Klingelball mit bis zu 80 km/h versuchen über den Boden ins gegnerische Tor zu werfen. Besonders hierbei ist, dass keiner der Aktiven auf dem Feld etwas sehen kann, da alle eine Dunkelbrille tragen müssen. Im rasanten Tempo wechseln sich Angriffs- und Abwehraktionen ab, da jede Team nur 10 Sekunden Zeit für einen Angriff hat. So entsteht ein dynamisches Spiel mit bis zu 200 Würfen über die gesamte Spielzeit von 2×12 Minuten gesehen. Die Orientierung verläuft einzig über räumliche Wahrnehmung und tastbare Linien auf dem Boden.