Blindenfußballer gewinnen Vizemeisterschaft

with Keine Kommentare

Am Samstag, 09.09.2017 fand in Halle/Saale das Saisonfinale der Blindenfußball-Bundesliga statt.

 

Das Besondere dabei war, dass erstmalig in der Gesichte der Liga der deutscher Meister in Platzierungsspielen ermittelt wurde. Die Marburger spielten als Titelverteidiger gegen stark aufspielende St. Paulianer

 

In der ersten Hälfte der Partie hatten die Lahnstädter Schwierigkeiten gegen das Abwehrbollwerk der Hamburger anzukommen und versuchten immer wieder gegen dieses anzukommen, rannten sich aber in den Verteidigern fest. Zur Halbzeit stand es 0:0. In der zweiten Hälfte traf dann ein St. Paulianer zum 1:0 und damit drohte den Marburgern die Zeit davonzulaufen. Erst nachdem ihnen ein aussichtsreicher Freistoß zugesprochen worden war, konnten sie ausgleichen. Da im Verlaufe keine Tore mehr fielen und beide Mannschaften ihre Kästen sauber hielten wurde dann ein Sechs-Meter-Schießen ausgetragen.

 

Dies wurde ein Nervenkrimi. Die Marburger standen sehr unter Druck. Im ersten Versuchen trafen die Lahnstädter nur den Außenpfosten, sodass der Kiezclub die Führung erobern konnte. Im zweiten Durchgang wurde der Ausgleich erzielt, da aber auch St. Pauli ein weiteres Mal traf, stand Marburg mit dem Rücken zur Wand. Der entscheidende Ball wurde unglücklich in die Hände des Kiezkeepers geschossen, sodass die Hanseanten die Trophäe erstmals an die Elbe holten.

 

„Es ist sehr schade, dass wir es nicht geschafft haben unseren Titel zu verteidigen, aber mit Platz 2 haben wir unser Saisonziel mehr als erreicht. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft“, sagt Trainer Peter Gößmann.

 

Wir sind sehr stolz auf die Blindenfußballer und gratulieren der Mannschaft vom FC St. Pauli zum Gewinn der deutschen Meisterschaft.